TV zwanzig fünfzehn

Inga Lindström. Oder wie das heißt. Sind aber alle Pornodarstellerinnen (warum erkennt das Autocomplete – bitte! – dieses Wort nicht?). Na wenigstens etwas. Jeden Morgen erscheint die neue Dorfpolizistin in einem heißeren Outfit. Geil. Die Jogginhose mit Hipstermuster – without words.

Jetzt küsst sie so nen Lurch. Macht alles kaputt, der Arsch …

Er dann auf einmal zufällig in ihrem Schlafzimmer. Geht ja auch. Ich meine, son Schlafzimmer steht ja auch in der Fußgängerzone.
“Ich wollte eigentlich gerade ins Bett gehen.” Oooooh.
“Ja du denkst ja wohl nicht, dass ich hier einfach wildfremde Männer in mein Bett lasse!” Naaaaein!
Dann poppen sie. Reinrausmickeymaus.
War ja klar.

Ihre Mutter und sein Vater, die sich natürlich auch gerade zufällig kennenlernen, treiben es bestimmt vernünftig. Aber das wird nicht gezeigt.

War ja klar.


Nachtrag, oder Nachschlag, wie man’s nimmt:

“Bullen an Bord!”, der einzig coole Typ bei dem Film ist Diplomat(ensohn). Geiler Job. Will ich auch.